"la comuna paradoxa de la schnitteria..."

here i am
darkest night is masking the cold
that embraces me can't you see
truth means fear your lying breath
never will resist alone i sit here waiting
watching the world in it's agony
because i have seen my future
my crying face no cure i'm longing for
and no healer heals the evil
i sought truth for you condemned to fail
for you, for you i'm bleeding
and every new dawn ends in bitterness ...
for you, for you i'm bleeding......



*~ Intro ~*
*~ Die Treppe ~*
*~ Hintergrund? ~*
*~ Seelenklänge ~*
*~ Taumelnde Worte ~*
*~ Sturz und Höhenflug ~*
*~ Metamorphose - Labor ~*

"...break the silence..."

assoziationen/ erinnerungen


der kleine dreckige fluss trug heute einen geruch von mit bereits kaltem blut getr?nkten stoffbahnen mit sich. der geruch lud zum verweilen ein und schaffte raum f?r erinnerung an kerzenlicht und tanz auf rhythmisch knarzendem parkett... und den schweren, so eigenartig kalten geruch, der so oft die letzten beiden bleiben f?llte. schlaflose n?chte unter nicht versiegenden, wispernden blutstr?men.

blut besitzt ganz eigene und ?u?erst vielf?ltige geruchs- und geschmacksnuancen.
13.9.05 17:43


Werbung


und, wie beenden wir den tag? na?
genau. so wie immer.
tag für tag.
frustriert.
zornig.

was auch immer. ich hasse dieses eingequetschte dasein, dass sich in alle möglichen formen pressen lassen muss. ich hasse es abgrundtief.
rasereien werden immer erschreckender. gehen immer tiefer, wirbeln die ungeahntesten böden auf. und was einmal aufgewirbelt, möchte sich nicht mehr legen.
der wahnsinn kriecht einmal mehr zwischen die gitter. kitzelt. spottet.
ein darauffolgendes wüten, so sinnlos, so hilflos. und doch muss es sein in dem versuch, nicht alles bei sich zu behalten. ein tanz im kreis, denn es gibt keinen ausbruch, und die ketten lassen sich nicht zerschmettern, nicht so. und bei jedem wüten führen sie die beschränktheit dieses daseins wieder und wieder vor augen, bei jeder noch so kleinen bewegung, jedem noch so kleinen versuch.

ein aufbranden, ein wogen, ein brüllen.
metallisches knirschen und rasseln.
für immer, für immer.
18.9.05 23:46


"...from the inside
to the outside
rippin'
drag-drop-drippin'
sippin' peace
she's the one
reflecting skin and nerves
hand versus heart
precious bloody finger-prints
silent works of art

razor
like a mirror
slashing dreams
...."



fetzen aus samsas traum ~ razor
21.9.05 17:26


"... wir waren unsere eigene welt
und im eintr?chtigen zwieklang unserer seelen
richteten wir die welt zugrunde."


man kommt auf alles m?gliche, wenn man irgendwo sinnlose zeit abzusitzen hat.
22.9.05 22:43


Der Blutk?nstler
{K?rpermalerei}

"die eigenh?hle - atelier
die muse - seelenklang
bei d?mmerschein und herzgesang
hebt er zum neuen werke an

im hintergrund - ein stimmungslied
im vordergrund - besinnlich tanz
eilends oder langsam nur
stimmt er ein die sinnesspur

der boden - seine leinwand
der pinsel - kalter stahl
farbe wird frisch anger?hrt
wenn der pinsel fleisch ber?hrt

seine kunst - das leben, pur
die bilder - freud und leid
mit hand und fu? malt er von sich
mit tr?nenlachen jeden strich

der boden gl?nzt am ende
von landschaftsmalerei
voller farbig h?nde
steht er nun dabei
betrachtet, was bald fort gewischt
wenn die farbe dick erlischt
abstrakte kunst, ganz wie vermutet
nun geht auch der tanz vorbei
die seele tropft, der k?nstler blutet
und lacht, denn er ist frei..."



krea-tief, krea-tief. +g+
29.9.05 17:59


*~ Start ~*
*~ Archiv ~*
*~ Spuren ~*
*~ Kontakt ~*
*~ Bloodnight ~*
*~ Seelenkrank ~*
*~ Leeflame ~*
*~ Redqueen ~*

*~ destructive Garou inside ~*

Gratis bloggen bei
myblog.de