"la comuna paradoxa de la schnitteria..."

here i am
darkest night is masking the cold
that embraces me can't you see
truth means fear your lying breath
never will resist alone i sit here waiting
watching the world in it's agony
because i have seen my future
my crying face no cure i'm longing for
and no healer heals the evil
i sought truth for you condemned to fail
for you, for you i'm bleeding
and every new dawn ends in bitterness ...
for you, for you i'm bleeding......



*~ Intro ~*
*~ Die Treppe ~*
*~ Hintergrund? ~*
*~ Seelenklänge ~*
*~ Taumelnde Worte ~*
*~ Sturz und Höhenflug ~*
*~ Metamorphose - Labor ~*

"...break the silence..."

27.8.04: was ein herrlicher tag. am morgen bereits sonnenschein- und schon hätte ich kotzen können. die stimmung vertiefte sich im laufe des tages noch weiter nach unten, und ich bereue innigst, dass ich schon so lange keine neuen wunden hinzugefügt habe. aber lange zeit war ich zu müde dazu, mich überhaupt vom fleck zu bewegen, und danach hab ichs einfach sein lassen. für nichts und wieder nichts. und jetzt... hab ich nichts dabei. dumm, was.
muss die letzten fahrten mit meinem wägelchen genießen. es ist merkwürdig, an manchen objekten hängt man genauso wie an einem besten freund.
es ist nicht angenehm daran zu denken, seinen ganzen stolz verkaufen zu müssen.
es ist auch nicht angenehm, am finanziellen ende angekommen zu sein, solange der verkauf nicht über die bühne ist...
es ist des weiteren nicht angenehm, nach wels zu kommen und a) den kater in miserablem zustand vorzufinden, b) den damaligen verdacht bestätigt zu bekommen, dass vatertier damals bei muttern angerufen hat und sie, wie vermutet, ohnehin schon "alles" weiß. aber es ist egal. während mich mein vater bittet, etwas zu tun und nicht zu "versumpfen", redet sie nur im gleichen ton wie immer.
"mit falschen leuten in kontakt", "mit dir kann man ja nicht reden", "genug eigene sorgen", blablabla. mit mir kann man sehr wohl reden, vorausgesetzt, man hört auch auf das, was ich sage. aber das war ja schon immer so ein problem, nicht wahr.

ach, was solls. dass die welt im arsch ist weiß ich ja längst, und dass der halt irgendwann komplett fort sein wird, ebenso.

ich hasse den spruch abgrundtief, aber...
c´est la vie.


28.8.04: noch weniger angenehm ist es, den kater einschläfern lassen zu müssen.
18.9.04 14:32


Werbung


"arbeiten sie etwa in schönbrunn, im tierpark?
ja natürlich. ich hab nem tiger den arm ins maul gehalten, hm? o.ô
"na ne leichte arbeit werden sie kaum haben...."

oh mann. manche zeitgenossen sind wirklich.... zu angeheitert, um sie auf den misanthropen teil der welt loszulassen.
20.9.04 17:46


melancholie und frust.
handlungsblockade.
der käfig ist zu klein, doch ich komme nicht heraus.
25.9.04 13:45


"sag mal weinst du... oder ist das der regen
der von deiner nasenspitze tropft...?"
28.9.04 04:24


habe zur zeit gerade eine sehr intensive musik- phase. entdecke ständig neue "ja reißt mir das herz heraus"- lieder.
zudem dreh ich in regelmäßigen abständen von wenigen sekunden durch.
hehe, nichts neues, right.
und ich schwelge in kulinarischen genüssen.
ich sage nur... lachs, lachs, lachs.
schon mal erwähnt, dass ich das zeug geil finde?
wen interessierts.
aber trotzdem...
lachs.

ritschratsch hier, ritschratsch so,
humpelei macht bloodrain froh.
29.9.04 20:05


 [eine Seite weiter]

*~ Start ~*
*~ Archiv ~*
*~ Spuren ~*
*~ Kontakt ~*
*~ Bloodnight ~*
*~ Seelenkrank ~*
*~ Leeflame ~*
*~ Redqueen ~*

*~ destructive Garou inside ~*

Gratis bloggen bei
myblog.de